Österreichischer Jugendpreis 2020

Herausragende Initiativen und Projekte der außerschulischen Jugendarbeit in Österreich werden mit dem Österreichischen Jugendpreis geehrt.

In Österreich leisten mehr als 160.000 qualifizierte Freiwillige gemeinsam mit Tausenden teil- und vollzeitbeschäftigen Fachkräften großartige und wertvolle Beiträge für die außerschulische Kinder- und Jugendarbeit. Ein wichtiges Ziel der österreichischen Jugendpolitik ist es, diese Leistung sichtbar zu machen, die die persönliche Entwicklung und das zivilgesellschaftliche Engagement junger Menschen fördern und stärken.

In Kooperation mit der Bundesjugendvertretung, dem Bundesweiten Netzwerk Offene Jugendarbeit, dem Bundesnetzwerk Österreichische Jugendinfos sowie dem IZ – Verein zur Förderung von Vielfalt, Dialog und Bildung – Österreichische Nationalagentur Erasmus+ Jugend in Aktion & Europäisches Solidaritätskorps werden mit dem Jugendpreis bereits zum fünften Mal die besten Projekte der außerschulischen Jugendarbeit ausgezeichnet.

Der Österreichische Jugendpreis

  • holt die Vielfältigkeit des österreichischen Jugendsektors vor den Vorhang,
  • zeichnet beeindruckende Initiativen und Projekte der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit aus und
  • verstärkt die Sichtbarkeit des vielseitigen und wichtigen Engagements von Ehrenamtlichen und hauptamtlichen Fachkräften.

Erstmalig werden in der neuen Kategorie „COVID-19: Jugendarbeit online“ Initiativen und Projekte, die während der COVID-19-Krise innovativ und kreativ auf die Krise reagiert haben, sowie in der Kategorie „Nationale Jugendarbeit“ zusätzlich „Klimaprojekte von jungen Menschen“ im Rahmen der Klima-Kampagne #timeforchange ausgezeichnet.

Im November 2020 wird Jugendministerin Aschbacher die Anerkennungspreise verleihen.

Weitere Informationen:

Das Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend (BMAFJ) Abt. Jugendpolitik steht für Rückfragen gerne zur Vefügung:
E-Mail: jugendpolitik@bmafj.gv.at

Rückblick